Einsatz: Wohnwagenbrand

Wir wurden heute zu einem gemeldeten Wohnwagenbrand im Ortsteil Prehnsfelde alarmiert. Auf der Anfahrt stellte sich heraus, dass sich der Einsatzort in der Zuständigkeit der BF Neumünster befindet, aber unmittelbar an Wasbek angrenzt.
Natürlich sind wir nicht an der Grenze stehen geblieben sondern haben, gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr, den Brand schnell löschen können.
Ein Wohnwagen brannte dabei komplett ab, während zwei weitere beschädigt wurden. Verletzt wurde niemand.
Danke für die, wie immer, gute Zusammenarbeit an die BF NMS!💪🏻
mehr lesen

5.000 € Spende von der Firma Specht

Vielen Dank an die Firma Specht GmbH aus Neumünster!
Die Förderverein der Feuerwehr Wasbek hat eine Spende über 5.000 € erhalten. Der Scheck wurde durch den Geschäftsführer Bastian Itzke überreicht, welcher selbst aktives Mitglied der Feuerwehr Wasbek ist. (shz berichtete)
Für das Geld wurde ein Alarmmonitor angeschafft, welcher über aktuelle Einsätze, Lage und Ort informiert. Zusätzlich lässt sich die schnellste Anfahrtsroute berechnen und das aktuelle Wettergeschehen ablesen.
Seit einigen Tagen hängt der Monitor bei uns in der Fahrzeughalle, sodass alle Kameradinnen und Kameraden sich jederzeit einen Überblick verschaffen können.
Mit freuen uns sehr über den Monitor und bedanken uns nochmals recht herzlich für die Spende!
mehr lesen

Jahresrückblick 2020

Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Auch uns hat die COVID-19 Pandemie vor neue Herausforderungen gestellt. Der Dienstbetrieb musste teilweise bzw. komplett eingestellt werden. Veranstaltungen konnten nicht wie gewohnt stattfinden und im Einsatz wurde die Maske zur Normalität.

Umso mehr freut es uns, dass wir im Frühjahr die „Aktion sauberes Dorf“ im „Coronastyle“ stattfinden lassen konnten.🚮
Ein weiteres Highlight war natürlich das Laternelaufen. Hier haben alle einfach super mitgemacht und Wasbek zum leuchten gebracht.🌠

mehr lesen

Einsatz: Technische Hilfe - Wasserrohrbruch

Am Montagvormittag wurden wir mit der Meldung Technische Hilfe - Klein Wasserrohrbruch alarmiert.

Vor Ort bestätite sich die Meldung. Ein Rohrbruch vor dem Wasserzähler sorgte für einen massiven Wassereintritt in den Hausanschlussraum und zog sich weiter in die Wohnräume. Durch schließen der Wasserventile konnte der Wasseraustritt gestoppt werden. Abschließend unterstützten wir bei der Wasseraufnahme.

Einsatz: Großfeuer in Arpsdorf

Gestern Mittag wurden wir gemeinsam mit den Wehren Arpsdorf, Padenstedt und Ehndorf zu einem Großfeuer nach Arpsdorf alarmiert. Es sollte auf einen abgelegenen Bauernhof brennen. Bereits auf der Anfahrt konnte man Rauchsäulen aus der Ferne erkennen. 

 

Bei der Ankunft an der Einsatzstelle stand ein Teil des Gebäudes bereits in Vollbrand. Die Berufsfeuerwehr Neumünster wurde zur Unterstützung mit der Drehleiter und einem Tanklöschfahrzeug nachalarmiert. Aufgrund der abgelegenen Lage des Gebäudes, musste über mehrer hundert Meter Schlauchleitungen gelegt werden.

mehr lesen