Einsatzübung: Gefahrgutaustritt in Hohenwestedt

Gemeinsam mit der Feuerwehr Hohenwestedt und Grauel wurden wir zu einer Einsatzübung in Hohenwestedt auf dem Gelände der HaGe gerufen. Das Übungsszenario beschrieb ein verunfallten LKW, der Gefahrstoffe geladen hatte. Diese Gefahrenstoffe waren Leck geschlagen und mussten fachmännisch geborgen werden.

Die ausgebildeten Träger für Chemikalienschutzanzüge müssen mindestens jährlich eine Übung abhalten um weiterhin im Einsatz diese Fähigkeiten nutzen zu können. Daher wurden wir von der Feuerwehr Hohenwestedt zu einer gemeinsamen Übung eingeladen.

Nach Ankunft ging ein Trupp zur Menschenrettung vor und befreite den verletzten Fahrer aus seiner Notsituation. Zeitgleich wurde eine Notdekontaminationsstrecke aufgebaut um den Trupp und den Verletzten von eventuell aufgenommenen Chemikalien reinigen zu können.

Anschließend galt es im CSA-Anzug den Bereich zu erkunden um den Gefahrstoff zu identifizieren. Nachdem der Stoff erkundet wurde, musste dieser gesichert umgepumpt werden.

Da die Zeit in der ein Trupp unter CSA vorgeht nur begrenzt ist, werden viele Kameraden zur Unterstützung benötigt. Zum Einsatzende wurde die Übung dann nachbesprochen.

Schlussendlich gab es dann noch eine heiße Wurst und Getränke im Gerätehaus der FF Hohenwestedt zur Stärkung.

Wir bedanken uns für die toll ausgearbeitete Übung und freuen und weiterhin so kameradschaftlich mit euch zu Arbeiten!