So kann es ganz schnell von einem gemütlichen Feierabend zu einem ungemütlichen Feierabend werden!

Typische Brandgefahr in einer Wohnung. Brennende Kerzen auf der Fensterbank. Man sieht deutlich, wie nah sich Kerzen an der Gardine befinden. Durch die Hitze oder einen Windstoß wird sich die Gardine mit Sicherheit gleich entzünden.

Die Gardine hat sich blitzschnell entzündet und flammt schlagartig nach oben auf. Hier im Freien können die Flammen und die Hitze nach oben weg, in einer Wohnung würden die Flammen und die Hitze von der Decke zurückschlagen.

Bis zum Abbrand der Gardine dauert es höchstens zwei bis drei Sekunden.

Die Gardine ist hier voll aufgeflammt und das Feuer hat die größte Wärmeentwicklung erreicht.

Oben Links erkennt man deutlich, dass die Nicht-brennbare-Übergardine sich nicht enzündet hat, sondern durch die Hitze nur abtropft. Die auf dem Boden liegenden brennbaren Teile stammen von der Gardine und führen hier zu einer Brandausbreitung zum Beispiel auf dem Teppichboden.